Samentüten zum selber machen (mit Freebie)

Immer mehr meiner Freunde entdecken wieder ihre grünen Daumen. Entsprechend bekomme ich vermehrt wieder selbst geerntete Samen, alte Sorten, bunte Blumen – alles mögliche, geschenkt.

Selbst habe ich auch immer viele Sämereien und zum Verschenken gibt es nun bute kleinen Tütchen – zum selber basteln kommt hier die Anleitung für euch.

Für die Herstellung der kleinen Schachteln für die Amrum-Seifen benutze ich ein Falzbrett von stampin´up. Darum habe ich diese Anleitung darauf abgestimmt. Meines ist in zoll (glaube ich… oder inch?.. ist das das selbe?), also auf jeden fall nicht metrisch. Metrische Falzbretter gibt es ja auch, dafür müsst ihr dann meine Angaben entweder google umrechnen lassen oder ein bisschen experimentieren.

Ihr braucht einen Drucker, A4 Papier (gerne etwas festeres, ich habe für meine Tütchen ein 160 g Papier genutzt), das Falzbrett, eine Schere und Kleber. Optional einen Eckenrunder (damit sieht die Verschlusslasche dann ein bisschen hübscher aus). Nach dem Befüllen der Tüten schließe ich sie mit unsichtbarem Klebeband. Kann man natürlich auch einfach mit Papierkleber zukleben. Klebeband geht aber schneller…

So, ihr ladet euch die Vorlage runter und druckt sie euch auf A4. Dann einmal mittig durchschneiden, aus einem A4 Bogen bekommt ihr zwei Tüten. Wer einen Papierschneider hat, hat es leichter, alle anderen können z.B. das Papier einmal knicken und dann an der Knickkante entlang sauber teilen.

Vorlage downloaden (für private, Hobbygärtner und Co, wer kommerziell nutzen möchte kontaktiert mich bitte…)

Dann wird gefalzt. Auf der langen Seite bei 3,75 zoll und 7,5 zoll. Dann hochkant drehen und bei 1 zoll und 5,1 zoll falzen. 1 zoll ergiebt die Lasche – könnt ihr auch schmaler oder breiter falzen. 5,1 zoll den „Boden“, auch hier kann variiert werden.

Nun nicht benötigtes wegschneiden, Laschen und Seiten verkleben, trocknen lassen, befüllen – verschenken.

 

Zu schnell? 🙂 hier kommt die Bildanleitung:

Falzen auf 3,75 und 7,5 zoll, dann hochkant drehen und bei 1 und 5,1 zoll falzen, das ganze sieht dann so aus:

 

Wegschneiden, was nicht benötigt wird, das sieht dann so aus:

Rechte und untere Kante nach innen knicken, ich mache dann Kleber erst auf den „Boden“, lege dann die Seitenkante drüber, die bekommt auch Kleber – und dann die zweite Tütenhälfte draufklappen und festdrücken.

Fertig… ich habe mit einem Eckenrunder noch die Ecken der Lasche bearbeitet – muss aber nicht.

Viel Spaß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.